Verteilen und weitersagen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Liz Greene Astrolgie Liz Greene Astrologie im Interview mit dem Bayrischen Rundfunk (Teil 2)

Liz Greene möchte den Menschen helfen

Liz Greene versucht bei ihrer Arbeit als Astrologin Menschen zu helfen, sich selbst besser kennenzulernen. Denn wenn wir wissen, was vor uns geht, können wir uns besser entscheiden. Je mehr man über die inneren Motive, Bedürfnisse und Konflikte weiß umso besser. Dann reagiert man anders man auf Ereignisse von außen.

Astrologin Liz Greene: je mehr man weiß umso mehr Freiheit hat man

  

Liz Greene versucht also Menschen dabei zu helfen, einen freien Willen zu entwickeln. Paradoxerweise glauben viele, dass es sich bei der Astrologie um ein unausweichliches Schicksal handelt. Aber das ist falsch. Es geht darum, was eine Person im Grunde genommen ist und je mehr man darüber weiß, umso mehr Freiheit hat man, sich klug zu entscheiden und auf intelligente Weise miteinander umzugehen.

Liz Green Werdegang

Liz Greene wurde am 4. September 1946 in Englewood, New Jersey geboren und somit vom Sternzeichen Jungfrau. Sie ist eine weltbekannte, wenn nicht sogar die weltbeknnteste Astrologin  und Psychoanalytikerin nach C. G. Jung. Außerdem ist sie eine tiefenpsychologisch orientierte Autorin.

Sie studierte in Boston und Los Angeles und kam 1975 mit einem Doktortitel nach London. Dort bildetet sie sich weiter und eröffnete eine astrologische Praxis.

Liz Greene studierte schon früh für die Werke des Tiefenpsychologen Carl Gustav Jung. Sie kam in den 1970er Jahren nach England. In der Verknüpfung von Astrologie und Psychologie erkannte sie Diagnose- und Therapiemöglichkeiten für ihre Patienten. 1976 erschien ihr erstes Buch über die astrologische Bedeutung des Planeten Saturn, dem weitere Werke folgten. Sie gründete das Centre for Psychological Astrology in London. 2010 erhielt sie den Doktortitel der Universität Bristol (GB), im Bereich Geschichte.

Liz Green Bücher

  • Saturn (1984)
  • Abwehr und Abgrenzung (1997)
  • Dreiecksbeziehungen (2001)
  • Neptun, die Sehnsucht nach Erlösung, (2003)
  • Schattenseite der Seele, (2006)
  • Schicksal und Astrologie, (2007)

Astrologin Liz Greene über den Konflikt zwischen Astrologie und dem christlichen Glauben (Teil 1)

  


Verteilen und weitersagen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tagged with:

Filed under: Berühmte Astrologen und Hellseher