Mittsommernacht/Sommersonnenwende am 21. Juni und ihre astrologischeVenustransit 2012

Mittsommernacht / Sommeranfang

Die Wanderung der Sonne beschert uns den Wandel der Jahreszeiten. Einmal im Jahr steht die Sonne am höchsten, und zwar mitten im Sommer. Dieser Effekt ist am deutlichsten im Norden zu erkennen. Hier geht die Sonne an diesem Tag überhaupt nicht unter – es ist Mittsommernacht oder Sommersonnenwende. Im Kalender nennt sich die Sommersonnenwende ganz einfach Sommeranfang.

Mittsommernacht/Sommersonnen-, Wintersonnenwende und die beiden Tagundnachtgleichen

Der 21. Juni ist ein magisches Datum, die Sonne erreicht nicht nur ihren nördlichsten Punkt, sondern tritt auch in den Wendekreis des Krebses ein. Sie beschert uns den längsten Tag des Jahres und die kürzeste Nacht. Die Natur steht in ganzer Pracht und inszeniert sich selbst in leuchtenden Farben. Nach der Sommersonnenwende/Mittsommernacht werden die Tage wieder kürzer, obwohl der noch heißeste Tag vor uns liegt. Die Mittsommernacht / Sommersonnenwende steht die Wintersonnenwende 6 Monate später am 21. Dezember gegenüber. Dazwischen liegen die beiden Tagundnachtgleichen Frühlingsäquinox und Herbstäquinox.

Mitsommernacht bzw. das Sommersonnenfest, das Fest der Blüte wurde fast ausgeslöscht

   

An den Sonnenwenden und Äquinoktien wurden seit je her Feste gefeiert. Die christliche Kirche hat diese Feste übernommen und für ihre Zwecke umgedeutet und abgewandelt (Weihnachten, Ostern, Johannistag und Erntedankfest). Die Mittsommernacht am 21. Juni, das Fest der Reife und der Blüte, sollte eigentlich alles zelebrieren, was das Leben schön macht – das Glück, die Liebe und die Hoffnung. Leider ist dieses Fest der Reife bei uns ziemlich verschwunden. Immerhin die Skandinavier feiern es auch heute noch. Und wenn man an die Grillfeste am Sommeranfang denkt, gibt es noch immer einen kleinen Hoffnungsschimmer, das das Fest der Lebensfreunde doch noch nicht ganz ausgelöscht wurde. Am 24. Juni dem Johannistag werden heute selten Sommerfeste mit Johannisfeuern gefeiert. Die Sonnenwende ist ein Feuerfest und zu diesem Anlass wurden brennende Räder die Berge hinuntergerollt. Bekannt ist das drehende Feuerrad – die Swastika.

Mittsommernacht, Mittsommernachtsfest von Anders Zorn

Wikipedia Mittsommernacht von Anders Zorn

   

Die astrologische Deutung der Mittsommernacht/Sommersonnenwende

Zur Sommersonnenwende wechselt die Sonne vom Sternzeichen/Tierkreiszeichen Zwilling in das Sternzeichen/Tierkreiszeichen Krebs. Sternzeichen/Tierkreiszeichen Zwilling ist ein Luftzeichen. Dem Zwilling geht es vor allem um die Leichtigkeit des Seins, aber auch um Kontakt und Austausch mit anderen. Das Motto des Sternzeichen Zwilling ist: Ich denke.
Im Sternzeichen Krebs tritt die Innenschau des Einzelnen in den Vordergrund. Da der Krebs ein Wasserzeichen ist, geht es um Gefühl und Intuition. Das Motto des Sternzeichen Krebs ist: Ich fühle.
Zur Zeit der größten Hitze, des Feuers (Luft entfacht Feuer) übernimmt also das Wasserzeichen Krebs die Führung – denn Wasser löscht Feuer.

Sommersonnenwendenfest in Schweden

Weitere nützliche Links zum Thema Sommersonnenwende

Sommersonnenwende – Agni das Feuer des Lebens von Joachim Nusch

Animation erklärt Sommersonnenwende

Sehr ausführlicher Artikel zur Sommersonnenwende, Letia 21. Juni auf Jahreskreis.at

Horoskop für Juni 2012 von Norbert Giesow

Tagged with:

Filed under: Jahreszyklen